Die Vorbereitung für mein Praktikum in Griechenland

Die Vorbereitung für mein Praktikum bestand aus zwei Teilen:

Der größte Teil fand in Deutschland statt. Es dauerte mehr als 2 Monate, bis ich endlich alle Unterlagen zusammen hatte, die für die griechischen Behörden notwendig sind. Sie benötigen sehr viele Unterlagen, aber dies war zu erwarten. Zuerst muss auch herausgefunden werden, bei welcher deutschen Behörde welche Dokumente ausgestellt werden. Dazu kommt, dass die griechischen Ämter oft mehr Informationen benötigen wie z.B. einen sog. „Ledigkeitsnachweis“, dies entspricht hier einer „erweiterten Meldebescheinigung mit Personenstandsausweis“, in der auch der Familienstand ausgewiesen ist. So etwas bekommt man nicht einfach direkt beim Amt, Termin hin oder her.

Dann besteht die große Schwierigkeit darin, dass einige Dokumente mit einer sog. Apostille versehen werden müssen, dies ist eine Art Beglaubigung durch die übergeordnete Behörde und dieser Vorgang kann bis zu 8 Wochen dauern. Zusätzlich müssen fast alle wichtigen Dokumente durch einen offiziellen Übersetzer ins Griechische übertragen werden, Englisch alleine reicht nicht aus. Unter 10 Wochen sind diese Dinge nicht zu erledigen.

Nun kommt der zweite Teil der Vorbereitung, ab nach Griechenland und dort die Unterlagen bei den Behörden vorlegen. Auch hier ist durch die Pandemie alles aufwendiger, da man für alles einen Termin braucht, netterweise hat das Hotel die Termine für mich schon vorgebucht. Aber die Behörden befinden sich teilweise bis zu 40 km voneinander entfernt, dies ist ohne Auto kaum machbar und hat daher sehr viel Zeit gekostet. Doch zum Glück war ich nicht alleine, denn ich hatte meinen griechisch sprechenden Vater dabei, der alles für mich klären konnte. Alleine wäre ich total aufgeschmissen gewesen, da zum einen die Beamten nur weinig Englisch sprechen konnten, und zum anderen ich mit den ganzen Fachbegriffen überfordert gewesen wäre. Übrigens, es ist auch notwendig, sich eine griechische Mobilnummer zu beschaffen, ohne eine solche sind die Behörden und vor allem die Bank sehr unflexibel.

Aber jetzt ist alles erledigt, und ich habe nun – ausgestattet mit Mobilnummer, Arbeitserlaubnis, Steuernummer und Bankkonto – die offizielle Erlaubnis, mein Praktikum im Hotel zu beginnen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: